Deutscher Kulturförderpreis 2018

DZ BANK Niederlassung Berlin © DZ BANK/Robertino Nikolic

Die Wettbewerbsprojekte 2018

Rund 80 Unternehmen und unternehmensnahe Stiftungen haben sich um den Deutschen Kulturförderpreis 2018 beworben.

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. und das Handelsblatt verleihen 2018 zum 13. Mal gemeinsam mit dem ZDF und anderen Partnern den Deutschen Kulturförderpreis. Die Auszeichnung will das vielfältige Kulturengagement von Unternehmen in Deutschland würdigen und einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Eine jährlich wechselnde, hochkarätig besetzte Jury beurteilt die eingereichten Kulturförderprojekte. Der Jury gehören renommierte Kulturschaffende, Kulturpolitiker, Medien- und Unternehmensvertreter an. Die festliche Preisverleihung des Deutschen Kulturförderpreises 2018 findet im November in der Berliner Niederlassung der DZ BANK statt.

Die Bewerbung ist kostenfrei und mit keinerlei Teilnahme- oder Bearbeitungsgebühren verbunden. Einsendeschluss war der 30. Juni 2018.

Zu den Wettbewerbsprojekten 2018.


Jury 2018

Deutscher Kulturförderpreis 2016, PwC Frankfurt  © Anna Meuer

Prof. Dr. Clemens Börsig, Vorstandsvorsitzender Kulturkreis der deutschen Wirtschaft (Vorsitz)
Sven Afhüppe, Chefredakteur Handelsblatt
Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Dr. Thomas Bellut, Intendant ZDF
Alexander Birken, CEO Otto Group
Prof. Dr. Verena Metze-Mangold, Präsidentin Deutsche UNESCO-Kommission a. D.
Dr. Franziska Nentwig, Geschäftsführerin Kulturkreis der deutschen Wirtschaft
Walter Sittler, Schauspieler
Prof. Dr. Tobias Wollermann, stv. Vorsitzender Arbeitskreis Kulturförderung (AKF) im Kulturkreis
Franciska Zólyom, Direktorin Stiftung Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig


Bewertungskriterien

Deutscher Kulturförderpreis 2016, PwC Frankfurt  © Anna Meuer

Kulturelle und gesellschaftliche Relevanz
Kreativität des Förderkonzepts
Nachhaltigkeit und Wirkung des Projekts
Risikobereitschaft des Förderkonzepts
Innovativer Wissenstransfer zwischen Unternehmen, kultureller Institution, Künstler und Öffentlichkeit


Deutscher Kulturförderpreis 2016, PwC Frankfurt  © Anna Meurer

Preisverleihungsgala

Alle Bewerber werden zur feierlichen Preisverleihungsgala eingeladen. Diese findet im November 2018 in der Berliner Niederlassung der DZ BANK statt.


Teilnahmebedingungen

Deutscher Kulturförderpreis 2016, PwC Frankfurt  © Anna Meuer

Unternehmerische Kulturförderung jenseits des Kerngeschäfts (auch durch unternehmensnahe Stiftungen)
Kulturförderprojekt der letzten 24 Monate
Unternehmenssitz in Deutschland
Kulturförderprojekt mit Wirkung in Deutschland


Deutscher Kulturförderpreis 2016, PwC Frankfurt  © Anna Meuer

Bewerbungsunterlagen

Kurzdarstellung des Projektes unter Berücksichtigung der Bewertungskriterien
(max. 1 DIN A4 Seite), das ausgefüllte Bewerbungsformular sowie 1-2 Fotos inkl. Bildnachweis zur Illustration des Projekts auf der Kulturkreis-Homepage und auf Facebook

Bewerbungsunterlagen per Mail an d.wolf@kulturkreis.eu. Von der Einreichung zusätzlicher Materialien bitten wir abzusehen.


Kontakt

Das Wettbewerbsverfahren um den Deutschen Kulturförderpreis 2019 startet wieder Anfang 2019. Bei Interesse wenden Sie sich gern an die verantwortliche Referentin Dorine Wolf (030/2028-1506, d.wolf@kulturkreis.eu).



Weiter zu:

Bewerber 2018

Deutscher Kulturförderpreis 2017, Elbphilharmonie Hamburg © Holger Talinski

Kulturförderpreis 2017

Deutscher Kulturförderpreis 2016, PwC Frankfurt  © Anna Meuer

Kulturförderpreis im Rückblick

Arbeitskreis Kultursponsoring (AKS) zu Gast im Folkwang Museum, 2010  © Herbert Höltgen

Arbeitskreis Kulturförderung