Press

You can find current press releases and further information about the Kulturkreis der deutschen Wirtschaft in our press section.

Should you have further questions, please contact:

Sabrina Schleicher
Communications, Public Relations
Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29
D-10178 Berlin
s.schleicher@kulturkreis.eu 


Press Material:

Cover Tätigkeitsbericht 2016/2017 © Kulturkreis
annual report 2014/2015 © Kulturkreis
Hier können Sie den aktuellen Tätigkeitsbericht 2016/2017 als PDF herunterladen.
The annual report 2014/2015 (german version) can be downloaded as a PDF here.
Kulturkreis  © Kulturkreis / mischen
The Kulturkreis brochure (german version) can be downloaded as a PDF here.

Press releases (german versions):

| 25. Juni 2018 |

Gesangswettbewerb "Ton & Erklärung" 2018: Jury kürt Preisträger! 

Berlin/Leverkusen. Die Jury des Musikwettbewerbs "Ton & Erklärung" des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft hat die diesjährigen Gewinner im Fach Gesang gekürt: Sie hat zwei mit je 7.500 Euro dotierte 2. Preise an die Sopranistin Elena Harsányi und den Bariton Stefan Astakhov vergeben.

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.
Ton & Erklärung 2018

Ton & Erklärung 2018

Elena Harsányi, KS Prof. Brigitte Fassbaender und Stefan Astakhov
© peuserdesign

download here
10,7 MB
Ton & Erklärung 2018

Ton & Erklärung 2018

Elena Harsányi und Stefan Astakhov
Foto: peuserdesign

download here
6,7 MB
Ton & Erklärung 2018

Ton & Erklärung 2018

Jury und Preisträger
Foto: peuserdesign

download here
9,72 MB
Ton & Erklärung 2018

Ton & Erklärung 2018

Elena Harsányi
© peuserdesign

download here
7,53 MB
Ton & Erklärung 2018

Ton & Erklärung 2018

Stefan Astakhov
© peuserdesign

download here
7,16 MB
Ton & Erklärung 2018

Ton & Erklärung 2018

Elena Harsányi
© peuserdesign

download here
7,09 MB
Ton & Erklärung 2018

Ton & Erklärung 2018

Stefan Astakhov
© peuserdesign

download here
7,34 MB
Ton & Erklärung 2018

Ton & Erklärung 2018

Jury und Preisträger
© peuserdesign

download here
9,08 MB

| 16. Mai 2018 |

Thomas Köck erhält den Literaturpreis „Text & Sprache“ 2018 des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft

Bamberg/Berlin. Der österreichische Dramatiker Thomas Köck erhält den diesjährigen Literaturpreis „Text & Sprache“ des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. für sein Schaffen als Autor. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird ihm im Rahmen der 67. Jahrestagung des Kulturkreises am 6. Oktober 2018 in Düsseldorf übergeben. 

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.

| 24. April 2018 |

Deutscher Kulturförderpreis 2018: Ausschreibung startet!

Berlin. Ein Software-Unternehmen fördert Künstler mit geistiger Behinderung, eine Buchhandlung unterstützt Nachwuchsautoren und ein Finanzdienstleister begleitet junge Talente auf ihrem Weg in die künstlerische Professionalität. Unternehmerische Kulturförderung hat viele Facetten. Mit dem seit 2006 vergebenen Deutschen Kulturförderpreis würdigt der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft gemeinsam mit dem Handelsblatt auch in diesem Jahr innovative Kulturförderprojekte von Unternehmen.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juni 2018.

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.

| April 20th 2018 |

Winners of ars viva 2019: Niko Abramidis & NE | Cana Bilir-Meier | Keto Logua

Berlin/Cologne. The Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. (Association of Arts and Culture of the German Economy at the Federation of German Industries e. V.) announces the winners of the 2019 ars viva Prize. The awardees were named at “Es lebe die Kunst! 65 Jahre ars viva. Künstler und Förderer im Gespräch“ (Long live art! 65 years of ars viva. Artists and sponsors in conversation), an event at ART COLOGNE on April 20, 2018.

This year, the ars viva Prize for visual art has been awarded to Niko Abramidis & NE (*1987), Cana Bilir-Meier (*1986), and Keto Logua (*1988). Since 1953, the Kulturkreis has presented this prize to outstanding young artists living in Germany, whose works are distinguished by a unique language of form and an awareness of contemporary issues. The prize includes two exhibitions at prestigious contemporary art institutions within Germany and Europe and an arts residency on Fogo Island (Canada). Each artist receives a stipend of 5,000 Euro. In addition, the Kulturkreis will produce a bilingual catalog pub-lished by Kerber Verlag. This year’s jury selected 12 finalists from 49 nominated artists. Finalists presented their works in studios and at KW Institute for Contemporary Art in Berlin.

Press Release.

Press Photos.

| 16. März 2018 |

TRANSFORMATION: Bürohaus der Zukunft – ein STADTTOR für Bielefeld. Architekturwettbewerb in Kooperation mit der Goldbeck GmbH

Berlin/Bielefeld. Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. veranstaltet jährlich den Architekturwettbewerb TRANSFORMATION. Die diesjährigen Preisträger zum Thema „Bürohaus der Zukunft ein STADTTOR für Bielefeld“ wurden soeben gekürt. Aus den 15 Entwürfen von Studierenden der Universitäten Braunschweig, Darmstadt, Dortmund, Hamburg und der Hochschule Düsseldorf wählte die hochkarätige Fachjury den gelungensten Entwurf eines ebenso innovativen wie prägnanten Bürohauses am südlichen Stadteingang von Bielefeld.

Der mit 5.000 Euro dotierte 1. Platz ging an Christopher Kuriyama und Yvonne Goertz (TU Braunschweig). Sie überzeugten mit ihrem Projekt „Green(pre)View“. Den 2. Platz und 2.500 Euro Preisgeld erhielt Madeleine Motzko (TU Darmstadt) für das Projekt „workflow“. Den 3. mit 1.500 Euro dotierten Platz belegten Anne Schmitz und Anna Berger (TU Braunschweig) mit ihrem Projekt „your office, your atmosphere“. Darüber hinaus wurde eine Anerkennung in Höhe von 1.000 Euro Paolo Burattini, Alessandro Servalli und Felix Korganow (HCU Hamburg) für den Entwurf „Horizons“ vergeben.

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen


| 8. März 2018 |

Kunstfenster im BDI: Flaka Haliti. Now You Are So Well
Ausstellung von März bis Dezember 2018 | Eröffnung am 23. März, 18 – 20 Uhr

Berlin. Die Künstlerin Flaka Haliti (* 1982) wurde 2015 mit dem ars viva-Preis für Bildende Kunst des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft ausgezeichnet. Für das Kunstfenster im Haus der Deutschen Wirtschaft wird Haliti eine raumgreifende Installation zeigen, die sich zum einen auf das Haus selbst und zum anderen auf die Bedeutung von wirtschaftlicher und künstlerischer Produktion bezieht. 

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen



„Text & Sprache“ 2018
Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft: Die Finalisten stehen fest!

Berlin. Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft hat zwölf Autoren für seinen diesjährigen Literaturpreis „Text & Sprache“ nominiert: Olga Grjasnowa | Anja Kampmann | Kat Kaufmann | Thomas Köck | Susan Kreller | Konstantin Küspert | Petra Piuk | Steffen Popp | Teresa Präauer | Ferdinand Schmalz | Daniela Seel | Juli Zeh

Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird am 6. Oktober 2018 in Düsseldorf verliehen. Der Wettbewerb „Text & Sprache“ berücksichtigt vielfältige Formen von Text und Sprache. Er bildet das zeitgenössische Phänomen fließender Gattungsgrenzen und das genreüberschreitende Schaffen junger Autoren ab.

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft zeichnet seit 1953 herausragende Nachwuchsautoren aus. Im Mai 2018 tagt die Jury im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg und kürt den diesjährigen Gewinner des Preises, der für sein Gesamtwerk ausgezeichnet wird. Die Jury setzt sich aus Literaturexperten und Vertretern deutscher Unternehmen, darunter die BMW Group, die Datev eG, die KPMG AG, die Bayer AG, die innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft gGmbH, die BASF SE und die Commerzbank AG, sowie literaturerfahrenen persönlichen Mitgliedern des Kulturkreises zusammen.

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen


| January 18, 2018 |

ars viva 2018
Anna-Sophie Berger | Oscar Enberg | Zac Langdon-Pole
February 10 until May 13, 2018
Stedelijk Museum voor Actuele Kunst Gent – S.M.A.K.

Berlin/Ghent. Since 1953, Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. (Association of Arts and Culture of the German Economy at the Federation of German Industries e. V.) has awarded the annual ars viva Prize to young artists living in Germany, whose works are distinguished by their pioneering potential. In addition to a financial award, the prize includes exhibitions at two prestigious institutions in Europe, a residency at Fogo Island Arts in Canada, and the publication of a comprehensive bilingual catalog. After the first exhibition at Kunstverein München, awardees Anna-Sophie Berger, Oscar Enberg, and Zac Langdon-Pole are exhibiting in a newly conceived exhibition at the Stedelijk Museum voor Actuele Kunst Gent – S.M.A.K.

 English Press Release


| 19. Dezember 2017 |

Deutscher Kulturförderpreis 2017

Berlin/Hamburg. Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. vergibt zum 12. Mal gemeinsam mit seinem Partner Handelsblatt den Deutschen Kulturförderpreis an Unternehmen und unternehmensnahe Stiftungen. Diese bundesweit einzigartige Auszeichnung würdigt innovative Kulturförderprojekte in den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen. Aus rund 90 eingereichten Bewerberprojekten kürte die Jury drei Preisträger, die zur festlichen Preisverleihungsgala am Abend des 19.12.2017, moderiert von Barbara Hahlweg (ZDF), in der Hamburger Elbphilharmonie ausgezeichnet wurden.

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.

Pressebilder finden Sie hier.

Preisträgervideos finden Sie hier.
| 26. September 2017 |

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. tagt vom 6. bis 8. Oktober 2017 in München

Berlin/München. Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. ist ein bundesweites, unabhängiges Netzwerk kulturell engagierter Unternehmen, unternehmensnaher Stiftungen sowie Wirtschaftsverbänden und Unternehmerpersönlichkeiten. Er fördert mit den Beiträgen und Spenden seiner Mitglieder junge Künstler und thematisiert in seinen Arbeitskreisen die unternehmerische Kulturförderung. Vom 6. bis 8. Oktober 2017 kommt der Kulturkreis zu seiner 66. Jahrestagung in München zusammen. Während der dreitägigen Veranstaltung werden die aktuellen Preisträger des Kulturkreises in den Förderbereichen Architektur, Bildende Kunst, Literatur und Musik geehrt. Die Jahrestagung führt ca. 350 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Kultur zusammen. Einige Programmpunkte sind öffentlich zugänglich.

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.

| 21. September 2017 |

Ausstellungseröffnung ars viva 2018 am 6. Oktober 2017 im Kunstverein München

Berlin/München. Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. vergibt seit 1953 jährlich den ars viva-Preis für Zeitgenössische Kunst an junge, in Deutschland lebende Künstler, deren Arbeiten sich durch richtungweisendes Potential auszeichnen. In diesem Jahr werden Anna-Sophie Berger, Oscar Enberg und Zac Langdon-Pole mit dem Preis geehrt. Werke der Gewinner des diesjährigen ars viva-Preises werden in einer vom Kunstverein München und dem Kulturkreis der deutschen Wirtschaft präsentierten Ausstellung ab dem 7. Oktober 2017 im Kunstverein München zu sehen sein.

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.

| 17. August 2017 |

Neuer Name: Das Cultural Executive Education Program (CEEP) wird zu ACT for Management – Active Creative Training für Führungskräfte

Berlin. Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft setzt sich für die kulturelle Kompetenzbildung von Führungskräften in der Wirtschaft ein und bietet seit 2010 das exklusive Exzellenzprogramm Cultural Executive Education Program (CEEP) an. Im Herbst geht das Programm im bewährten Format, aber unter neuen Namen an den Start: Künftig firmiert das Angebot unter dem Titel ACT for Management – Active Creative Training für Führungskräfte.

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.

| 12. Juni 2017 |

Deutscher Kulturförderpreis 2017: Fristverlängerung 30.6.2017

Ein Tischlereibetrieb baut ehrenamtlich die Konzertbühnen für ein Musikfestival, ein Energieversorger fördert Nachwuchsautoren und eine Wirtschaftsprüfergesellschaft lässt Schüler Klänge erforschen. Unternehmerische Kulturförderung hat viele Gesichter. Mit dem seit 2006 vergebenen Deutschen Kulturförderpreis würdigt der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft zusammen mit dem Handelsblatt auch in diesem Jahr innovative Kulturförderprojekte von Unternehmen. Um den Deutschen Kulturförderpreis können sich Unternehmen oder Unternehmensstiftungen bewerben, die sich neben dem eigentlichen Kerngeschäft kulturell engagieren. Der Preis wird in den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen vergeben. Alle Bewerber werden zur feierlichen Preisverleihung eingeladen. Sie findet im November 2017 in der Elbphilharmonie in Hamburg statt. Ausschreibungsunterlagen und Bewerbungsmodalitäten sind unter www.kulturkreis.eu/kulturfoerderpreis abrufbar. Die Bewerbung ist kostenfrei und mit keinerlei Teilnahme- oder Bearbeitungsgebühren verbunden. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2017.

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.


| 23. Mai 2017 |

Ulrike Almut Sandig erhält den Literaturpreis Text & Sprache des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. 2017

Ulrike Almut Sandig wird mit dem Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. für ihr Schaffen ausgezeichnet. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird im Rahmen der 66. Jahrestagung des Kulturkreises am 8. Oktober 2017 auf Schloss Nymphenburg in München vergeben. Der Wettbewerb um die diesjährige Auszeichnung berücksichtigt erstmals alle Formen von Text und Sprache, um damit das Phänomen fließender Gattungsgrenzen in der Literatur abzubilden. Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft verleiht seit 1953 Literaturpreise. Die diesjährige Preisträgerin wurde von einer Jury ausgewählt, die aus Mitgliedern des Kulturkreises sowie Fachberatern bestand. Die Jury, die zur finalen Sitzung bei der Bayer AG Leverkusen zu Gast war, wählte die Preisträgerin 2017 aus elf Finalisten aus.

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.