Publikationen

Eine Auswahl der Veröffentlichungen des Kulturkreises finden Sie hier. Diese können nach Verfügbarkeit kostenfrei oder gegen eine Gebühr über die Geschäftstelle des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft sowie über den jeweiligen Verlag bezogen werden. Bitte richten Sie Ihren Bestellwunsch an info@kulturkreis.eu. Einige Publikationen stehen zusätzlich auch im PDF-Format zur Verfügung.

 

Katalog ars viva 2023

Cover ars viva 2023

ars viva 2023
Paul Kolling
Shaun Motsi
Leyla Yenirce

Kerber Verlag
Deutsch, Englisch
Texte von: Franciska Zólyom, Thomas Macho, Adina Glickstein, Olamiju Fajemisin, Nicholas Tammens
Hrsg.: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.
Redaktion: Min-young Jeon, Maximilian Kraus
Gestaltung: Sam Kim
ISBN 978-3-7356-0878-9


Architektur-Katalog TRANSFORMATION 2022

Cover Architektur-Katalog TRANSFORMATION 2022

TRANSFORMATION 2022
UMSCHALTEN! Transformation der Schaltwerkhallen in der neuen Siemensstadt Square in Berlin
Ein Wettbewerb mit Einführungsworkshop des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2021/22 in Kooperation mit der Siemens AG für Studierende der RWTH Aachen, der Technischen Universitäten Berlin, Braunschweig und Darmstadt sowie des KIT Karlsruhe
Softcover | 36 Seiten mit DVD | 2022


Studie „Unternehmerische Kulturförderung in Deutschland“

Cover Studie "Unternehmerische Kulturförderung in Deutschland"© Kulturkreis der deutschen Wirtschaft und Autoren
Herausgegeben vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft in Kooperation mit dem Institut für Kultur und Medienwirtschaft (IKMW)
Erscheinungsdatum: 22. Oktober 2019

Klaus Siebenhaar, Achim Müller
Unternehmerische Kulturförderung in Deutschland
herausgegeben vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.
120 Seiten, Klappenbroschur, 15,0 x 22,0 cm
Für Mitglieder und Partner des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.: EUR 10 Schutzgebühr
LVP Buchhandel: EUR 15
ISBN 978-3-943132-81-6


Neben der umfassenden staatlichen Kulturförderung trägt auch die private Finanzierung zu Erhalt und Ausbau der in Quantität und Qualität vorbildlichen kulturellen Infrastruktur Deutschlands bei. Unternehmen und Unternehmer stehen in einer langen Tradition mäzenatischen Engagements und sind sich dabei ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Wie steht es heute konkret um diese Förderpraxis, ihre Motive, Konzepte und Strategien in einem veränderten, von Transformationen gekennzeichneten kulturellen und gesellschaftlichen Umfeld? Welche Themen, kulturellen Felder präferiert private Kulturförderung? Und auf welche gesellschaftlichen Ansprüche oder Defizite und Probleme reagieren die Unternehmen?

Nach seiner ersten Studie zur unternehmerischen Kulturförderung vor über zehn Jahren gibt der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft gemeinsam mit den Autoren Klaus Siebenhaar und Achim Müller vom Institut für Kultur und Medienwirtschaft Berlin (IKMW) Antworten auf diese Fragen. Dazu wurden erneut Unternehmen aller Branchen in Deutschland befragt. Neben quantitativen und qualitativen Erhebungen fließen in diese zweite Studie erstmals Analysen von Bewerbungen um den Deutschen Kulturförderpreis ein. Darüber hinaus stehen übergreifende Empfehlungen zu einer zukünftigen Kulturförderpraxis im Fokus der Untersuchung.

Bestellwünsche bitte an: d.wolf@kulturkreis.eu

Hier können Sie die Kernergebnisse herunterladen.


Kulturkreis Magazin

Cover Kulturkreis Magazin 2021 © Niko Abramidis &NE / Kulturkreis

Das Kulturkreis Magazin informiert u. a. über die Arbeit des Vereins, ehemalige und aktuelle Preisträger, Veranstaltungen, kulturpolitische Aktivitäten des Kulturkreises, ebenso über Wissenswertes zur unternehmerischen Kulturförderung, und es beinhaltet zudem Gastbeiträge externer Autoren. Es richtet sich über den Kreis der Mitglieder des Kulturkreises hinaus an die kultur- und wirtschaftsaffine Öffentlichkeit.

Hier können Sie das Kulturkreis Magazin 2021 als PDF herunterladen.


Jahresring

Was wissen wir? Was haben wir? Was fehlt uns? Was lieben wir? Nicolaus Schafhausen, Brigitte Oetker (Hrsg.) © Sternberg Press/Kulturkreis

Der Jahresring ist eines der am längsten kontinuierlich publizierten Jahrbücher für zeitgenössische Kultur in Deutschland. Gegründet wurde die Publikation 1954, um ein „Sammelpunkt der schöpferischen und kritischen Kräfte“ zu werden, wie es im Nachwort der ersten Ausgabe heißt. In den Anfangsjahren umfasste das Buch ein breites Spektrum des Zeitgenössischen: Literatur, Kunst, Musik, Theater, Philosophie und Soziologie gingen in die Jahrbücher ein. 1989 nahm Brigitte Oetker eine konzeptuelle Neuausrichtung vor und seitdem ist der Jahresring ein Jahrbuch für moderne Kunst. Wechselnde Gastherausgeber – Kuratoren, Künstler, Wissenschaftler – werden eingeladen, aktuelle Tendenzen und Fragestellungen in Kunst und Gesellschaft zu reflektieren und anzuregen. Dies geschieht auf unterschiedlichen Ebenen – in Texten zahlreicher Autorinnen und Autoren wie auch in den Arbeiten vieler Künstler.

Hier können Sie die Jahresring-Ausgaben einsehen.


Newsletter

Newsletter des Kulturkreises © Kulturkreis

Der monatlich erscheinende Kulturkreis Newsletter informiert alle interessierten Abonnenten über Veranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte und Termine von aktuellen und früheren Preisträgern sowie aktuellen Themen aus den Arbeitsbereichen des Kulturkreises.

Hier können Sie sich anmelden, um den Newsletter zu erhalten.


Veröffentlichungen der Förderbereiche

Cover "Bronnbacher Positionen", Hrsg. v. Prof. Dr. Hellen Gross, Theresa Krukies, Dr. Martin Schwemmle für den Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI und dessen Stipendiatinnen und Stipendiaten des Bronnbacher Stipendiums © Kulturkreis

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft hat in allen Förder- und Beratungsbereichen eine Vielzahl von Publikationen herausgebracht.

Eine Auswahl finden Sie hier.