Deutscher Kulturförderpreis 2017

Deutscher Kulturförderpreis 2017, Elbphilharmonie Hamburg © Holger Talinski

Kriterien für die Auswahl der Projekte:

Kulturelle und gesellschaftliche Relevanz
Kreativität des Förderkonzepts
Nachhaltigkeit und Wirkung
Risikobereitschaft des Förderkonzepts
Innovativer Wissenstransfer


Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. vergab 2017 zum 12. Mal gemeinsam mit seinem Partner Handelsblatt den Deutschen Kulturförderpreis an Unternehmen und unternehmensnahe Stiftungen. Diese bundesweit einzigartige Auszeichnung würdigt innovative Kulturförderprojekte in den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen.

Aus rund 90 eingereichten Bewerberprojekten kürte die Jury drei Preisträger, die am Abend des 19. Dezember 2017 im Rahmen einer festlichen Preisverleihungsgala, moderiert von Barbara Hahlweg (ZDF), in der Hamburger Elbphilharmonie ausgezeichnet wurden.

Begrüßungsrede Dr. Clemens Börsig

Festrede Dr. Michael Otto

Deutscher Kulturförderpreis 2017, Elbphilharmonie Hamburg © Holger Talinski
Dr. Michael Otto (Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group) © Holger Talinski
Deutscher Kulturförderpreis 2017, Peter Spuhler (Generalintendant Badisches Staatstheater) © Holger Talinski
Deutscher Kulturförderpreis 2017, Elbphilharmonie Hamburg © Holger Talinski
Deutscher Kulturförderpreis 2017, Elbphilharmonie Hamburg © Holger Talinski
Deutscher Kulturförderpreis 2017, Elbphilharmonie Hamburg,The Young ClassX Solistensemble © Holger Talinski
Deutscher Kulturförderpreis 2017, The Young ClassX, Elbphilharmonie Hamburg © Holger Talinski
Deutscher Kulturförderpreis 2017, Elbphilharmonie Hamburg © Holger Talinski
Dr. Clemens Börsig (Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.) © Holger Talinski
Dr. Michael Otto (Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group) © Holger Talinski
Deutscher Kulturförderpreis 2017, Peter Spuhler (Generalintendant Badisches Staatstheater), Laudator „Kleine Unternehmen“ © Holger Talinski
Herbert Beilschmidt, Eva-Maria Beilschmidt, Dr. Michael Otto © Holger Talinski
Deutscher Kulturförderpreis 2017, The Young ClassX und Dirigent Peter Schuldt, Elbphilharmonie Hamburg © Holger Talinski
The Young ClassX-Dirigent Peter Schuldt und Barbara Hahlweg (ZDF) © Holger Talinski
Prof. Dr. Tobias Wollermann (Vorstand Gremium Musik, Kulturkreis der deutschen Wirtschaft), Laudator „Mittlere Unternehmen“ © Holger Talinski
Preisträger „Mittlere Unternehmen“: Gerhard Kratzer (KRATZER AUTOMATION AG), Barbara Hahlweg (ZDF), Jens Isenbeck (KRATZER AUTOMATION AG) © Holger Talinski
Preisträger „Mittlere Unternehmen“: Prof. Dr. Tobias Wollermann, Gerhard Kratzer (KRATZER AUTOMATION AG), Jens Isenbeck (KRATZER AUTOMATION AG) © Holger Talinski
Sven Afhüppe (Chefredakteur Handelsblatt), Laudator „Große Unternehmen“ © Holger Talinski
Preisträger „Große Unternehmen“: Philipp Reimnitz (HypoVereinsbank – Member of UniCredit), Christiane Gabor (HypoVereinsbank – Member of UniCredit), Sven Afhüppe (Chefredakteur Handelsblatt) © Holger Talinski
Preisträger „Große Unternehmen“: Philipp Reimnitz (HypoVereinsbank - Member of UniCredit), Barbara Hahlweg (ZDF), Christiane Gabor (HypoVereinsbank – Member of Uni Credit) © Holger Talinski
Sven Afhüppe (Handelsblatt), Christiane Gabor (HypoVereinsbank – Mem-ber of UniCredit), Philipp Reimnitz (HypoVereinsbank – Member of UniCredit) © Holger Talinski
Preisträger „Kleine Unternehmen“: v.l.n.r. Peter Spuhler (Generalintendant Badisches Staatstheater), Anna-Lena Beilschmidt-Pilz, Eva-Maria Beilschmidt, Herbert Beilschmidt, Theresa Beilschmidt (WEKENMANN – Bücher, Licht und mehr) © Holger Talinski

Kategorie Kleine Unternehmen


WEKENMANN – Bücher, Licht & mehr
Projekt „Schreibwettbewerb für junge Menschen“

Seit 2004 engagiert sich die Tübinger Buch- und Kunsthandlung „WEKENMANN – Bücher, Licht & mehr“ für die Förderung junger Literaten und veranstaltet jährlich einen Schreibwettbewerb. Dieser setzt jeweils ein aktuelles, auch brisantes Thema ins Zentrum und bietet Jugendlichen im Alter von 16 bis 25 Jahren eine Plattform, sich literarisch mit der Gesellschaft und ihrer eigenen Lebenswelt auseinander zu setzen. (...)

Laudatio Peter Spuhler


Kategorie Mittlere Unternehmen


KRATZER AUTOMATION AG
Projekt „HighTech & Kunst“

Seit 2007 engagiert sich der Unternehmer Gerhard Kratzer und heutige Vorsitzende des Aufsichtsrats der KRATZER AUTOMATION AG in Unterschleißheim für die Arbeit von geistig behinderten Künstlern. Die Freude an ihrer Kunst und deren Wirkung bildete für ihn und sein Unternehmen den Anlass, sich hier kulturell fördernd einzubringen: Seit 2012 verleiht das Unternehmen jährlich einen mit EUR 5.000 dotierten Kunstpreis, um den Künstlern öffentliche Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Unterstützung zu verschaffen. (...)

Laudatio Prof. Dr. Tobias Wollermann


Kategorie Große Unternehmen

HypoVereinsbank – Member of UniCredit
Projekt „Jugend kulturell“

In über 35 Jahren wurden mit Jugend kulturell bundesweit mehr als 9.500 Künstler in über 2.200 Veranstaltungen gefördert. Seit 1981 unterstützt die HypoVereinsbank junge Künstler aus den Feldern Musik und Darstellende Kunst und begleitet sie langfristig auf dem Weg in die Professionalität. Mit seiner bundesweiten Veranstaltungsreihe und dem bis 2016 ausgelobten „Jugend kulturell“-Förderpreis bietet die Bank den Nachwuchstalenten nicht nur öffentliche Aufmerksamkeit, sondern gibt ihnen praktische Hilfestellungen durch Expertenfeedback, Auftrittsgagen und künstlerbegleitende Pressearbeit. (...)

Laudatio Sven Afhüppe



Jury des Deutschen Kulturförderpreises 2017:

Sven Afhüppe, Chefredakteur Handelsblatt

Dr. Thomas Bellut, Intendant ZDF

Dr. Clemens Börsig, Vorstandsvorsitzender Kulturkreis der deutschen Wirtschaft

Johannes Ebert, Generalsekretär Goethe-Institut e. V.

Irm Hermann, Schauspielerin

Dr. Franziska Nentwig, Geschäftsführerin Kulturkreis der deutschen Wirtschaft

 

Peter Spuhler, Generalintendant Badisches Staatstheater Karlsruhe

Dr. Eva-Maria Stange, Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst

Prof. Dr. Norbert Winkeljohann, Sprecher des Vorstands Pricewaterhouse-Coopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Prof. Dr. Tobias Wollermann, Vorsitzender Arbeitskreis Kulturförderung des Kulturkreises und Geschäftsführer The Young ClassX e. V.


Bewerber 2017

Etwa 90 Unternehmen und unternehmensnahe Stiftungen haben sich 2017 in den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen um den Deutschen Kulturförderpreis beworben. Der Kulturkreis stellt die Bewerber und ihre Projekte hier vor.

DKFP 2017

Kleine Unternehmen

10x15

DKFP 2017

Mittlere Unternehmen

10x15

DKFP 2017

Große Unternehmen

10x15


Informationen zur Bewerbung

Bewerben konnten sich Unternehmen oder unternehmensnahe Stiftungen mit einem Kulturförderungsprojekt aus den letzten 24 Monaten. Die Bewerbung war kostenfrei und mit keinerlei Teilnahme- oder Bearbeitungsgebühren verbunden.

Auch im Jahr 2018 vergibt der Kulturkreis zusammen mit dem Handelsblatt den Deutschen Kulturförderpreis. Die Ausschreibung erfolgt im Frühjahr 2018.

Kontakt

Dorine Wolf
Referentin Kulturförderung und Kulturpolitik
Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.
E-Mail: d.wolf@kulturkreis.eu



Weiter zu:

Deutscher Kulturförderpreis 2016 © Anna Meuer

Kulturförderpreis im Rückblick

Jahrestagung 2015: Dr. Clemens Börsig (Vorsitzender), Dr. Franziska Nentwig (Geschäftsführerin) © Felix Grünschloss

Kulturpolitik

Arbeitskreis Kultursponsoring (AKS) zu Gast im Folkwang Museum, 2010  © Herbert Höltgen

Arbeitskreis Kulturförderung

Dr. Susanne Ehrenfried (Mitglied des ACC) und Dr. August Markl (Vorsitzender des ACC), Hamburg 2016 © Henning Rogge

Arbeitskreis Corporate Collecting