Sonderpreis 2021
Ton & Erklärung Ensemble

Der Sonderpreis 2021 Ton & Erklärung Ensemble richtet sich an herausragende junge Kammermusik-Ensembles (Trios, Quartette oder Quintette), die sich durch musikalische Exzellenz sowie eine überzeugende Musikvermittlung hervorheben.

Die Nominierungen erfolgen durch renommierte Musikpartner des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft sowie durch die Kulturkreis-Mitglieder selbst.  Für die finale Entscheidung wird der Cellist und Mitbegründer des Artemis-Quartetts Eckart Runge dem Kulturkreis zur Seite stehen.

Beurteilt werden die künstlerische Leistung sowie die Vermittlung des Repertoires anhand von eingesandtem Videomaterial.

Sonderpreis Ton & Erklärung 2021 Ensemble © Ingrid Haug

Shortlist Sonderpreis 2021 Ton & Erklärung Ensemble

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft hat aus 26 Kammermusik-Ensembles in Zusammenarbeit mit Eckart Runge, Cellist und Mitgründer des Artemis-Quartetts und diesjähriger Juror, sieben Ensembles für die Shortlist ausgewählt.


Eckart Runge, Cellist und Mitgründer des Artemis-Quartetts und diesjähriger Juror: „Es ist mir eine große Freude, bei diesem online ausgetragenen Kammermusik-Wettbewerb des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft in der Jury mitzuwirken. Ich bin überwältigt vom hohen Niveau, das keinen Vergleich mit großen internationalen Wettbewerben zu scheuen braucht, und der großen Bandbreite charakteristisch ausgeprägter Künstlerprofile der teilnehmenden Kammermusikgruppen.“

Teilnahmevoraussetzungen

Notenständer „Ton & Erklärung“ 2017 © Sima Dehgani

Teilnahmeberechtigt sind Kammermusik-Ensembles (Trios, Quartette oder Quintette), deren Mitglieder ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben und deren Durchschnittsalter 30 Jahre nicht übersteigt.


Nominierung und Jury

Jury Gesangswettbewerb 2010 © Mechthild Schneider

Die Nominierungen erfolgten durch Musikpartner des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft sowie durch die Kulturkreis-Mitglieder selbst.

Alle nominierten Ensembles werden gebeten, den ausgefüllten Bewerbungsbogen des Sonderpreises mit Links zu Musikaufnahmen (15-30 Min.) und einer kurzen Moderation (2-4 Min.) bis zum 15.03.2021 an die Musikreferentin des Kulturkreises, Frau Céline Couson zu senden. 

Der Cellist und Mitbegründer des Artemis-Quartetts Eckart Runge erstellt eine Shortlist der Ensembles, die Anfang April veröffentlicht werden wird. Auf deren Grundlage entscheidet das Musikgremium des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft mit Eckart Runge als Fachberater über die finale Vergabe des Preises an ein Preisträger-Ensemble.


Preis

Preisträgerkonzert "Ton & Erklärung" 2017 © Stefan Obermeier

Der Sonderpreis ist mit 10.000 Euro dotiert und inkludiert in Anlehnung an das Wettbewerbsformat „Ton & Erklärung“ zudem ein professionelles Moderationscoaching, die Möglichkeit zur Uraufführung eines Auftragswerk und eine Videoproduktion.

Das Preisträgerensemble verpflichtet sich mit der Annahme des Sonderpreises beim Preisträgerkonzert im Rahmen der 70. Jahrestagung des Kulturkreises beim Preisträgerkonzert am 09. Oktober 2021 aufzutreten.



Weiter zu:

vlnr: Qingzhu Weng (2.Preisträger), Leonard Fu (1. Preisträger) und Elias David Moncado (Finalist) © Barbara Fahle

Ton & Erklärung 2020

Preisträger 2019 © Philipp Kirschner

Ton & Erklärung 2019

"Ton und Erklärung" 2015: Dr. Clemens Börsig, Anna Buchberger (2. Platz), Elisabeth Brauß (1. Preis), Fabian Müller (1. Preis), Prof. Dr. Edward G. Krubasik (v.l.n.r.) © Felix Grünschloss

Frühere Preisträger und Auftragskompositionen