Ton & Erklärung 2015

Elisabeth Brauß, Fabian Müller und Anna Buchberger: Preisträger des Musikwettbewerbs "Ton & Erklärung" 2015 im Fach Klavier

Ton & Erklärung 2015: Die Finalisten Anna Buchberger, Fabian Müller und Elisabeth Brauß (v.l.n.r.) © Anna Meuer

Wettbewerb und Preisverleihung 2015

Aufgrund ihres außergewöhnlich hohen Niveaus im Finale ging der Musikpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2015 mit jeweils 8.000 Euro Preisgeld an Elisabeth Brauß (20 Jahre, Hannover) und Fabian Müller (24 Jahre, Köln). Den mit 4.000 Euro dotierten 2. Preis erhielt Anna Buchberger (25 Jahre, Baltimore/USA). Der Musikwettbewerb "Ton & Erklärung" fand vom 29.-31. Januar 2015 im Fach Klavier in Kooperation mit dem hr in Frankfurt statt.

Die Preisverleihung fand am 11. Oktober 2015 im Rahmen eines Festkonzertes während der Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im Festspielhaus Baden-Baden statt. Das Konzert wurde von dem Orchester der Hochschule für Musik Karlsruhe unter der Leitung von Mario Venzago begleitet. Für das Preisträgerkonzert komponierte Michael Denhoff das Stück "Etude des couleurs" op. 115 für zwei Klaviere.

Prof. Matthias Kirschnereit, Jury-Vorsitzender 2015:
"Ein ausgesprochen anspruchsvoller Wettbewerb mit drei großartigen
Preisträgern – die Vergabe der Preise spiegelt das herausragende Niveau des 2015er-Jahrgangs wider."

Wettbewerbsjury 2015

Prof. Matthias Kirschnereit, Hochschule für Musik und Theater Rostock (Vorsitz)

Prof. Markus Becker, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Prof. Jürgen Christ, Hochschule für Musik Karlsruhe, Institut LernRadio

Dr. Stephan Frucht, Kulturkreis der deutschen Wirtschaft, Berlin

Gerrit Glaner, Steinway & Sons, Hamburg

Michael Herrmann, Rheingau Musik Festival, Oestrich-Winkel

GMD i. R. Rainer Koch, Bielefeld

Michael Traub, hr-Sinfonieorchester, Frankfurt a. M.

Prof. Dr. Kerstin Unseld, Hochschule für Musik Detmold

Preisträger 2015

Elisabeth Brauß © Monika Lawrenz
Fabian Müller © Fabian Müller

1. Preis: Elisabeth Brauß

1. Preis: Fabian Müller

Elisabeth Brauß, geboren 1995 in Hannover, war 2007-2010 Studentin am Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. 2008-2010 setzte sie ihr Klavierstudium in Hannover in den Klassen von Dr. Elena Levit und Prof. Matti Raekallio fort und wechselte 2010 zu Prof. Bernd Goetzke.
Neben ersten Preisen beim internationalen Steinway-Wettbewerb in Hamburg, beim internationalen Grotrian-Steinweg-Klavierwettbewerb in Braunschweig und beim Wettbewerb "Jugend musiziert" auf Bundesebene wurde ihr 2012 der Förderpreis des Prätorius Musikpreises Niedersachsen zugesprochen. 2013 gewann sie beim Tonali Grand Prix in Hamburg den Haupt- und Publikumspreis. Für die Saison 13/14 war sie Stipendiatin der Mozartgesellschaft Dortmund, seit 2014 ist sie Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. (Stand: 2015)

Fabian Müller, geboren 1990 in Bonn, begann sein Klavierstudium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln 15-jährig bei Pierre-Laurent Aimard und Tamara Stefanovich. Er kann bereits auf zahlreiche Wettbewerbserfolge zurückblicken: erste Preise beim Wettbewerb "Jugend musiziert" auf Bundesebene, Ibach-Preis, Sonderpreise der Deutschen Stiftung Musikleben und der Jürgen Ponto-Stiftung, 2011 Gewinn des Wettbewerbes "Prix Amadeo" in Aachen, 2013 Preisträger beim Ferruccio Busoni Klavierwettbewerb in Bozen inklusive Sonderpreis für die Interpretation zeitgenössischer Klaviermusik, Internationaler Pressepreis und Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Ferruccio Busoni. 2014 wurde er in die Werner Richard-Dr. Carl Dörken Stiftung aufgenommen und für die Konzertreihe "Best of NRW" ausgewählt. (Stand: 2015)

Anna Buchberger © Janine Guldener

2. Preis: Anna Buchberger

Anna Buchberger, 1989 in München geboren, wurde 2003 als Jungstudentin in die Klavierklasse von Prof. Franz Massinger an der Hochschule für Musik und Theater München aufgenommen. Seit 2007 studiert sie in München bei Prof. Margarita Höhenrieder; 2012 begann sie ihren Master, den sie momentan bei Prof. Leon Fleisher am Peabody Institute der Johns Hopkins University in Baltimore/USA weiterführt. Anna Buchberger erzielte mehrere erste Preise beim Steinway-Wettbewerb in München und bei "Jugend musiziert" auf Bundesebene, 2007 beim internationalen Wettbewerb der europäischen Rundfunkanstalten "Concertino Praga" sowie 2014 einen dritten Preis und den Publikumspreis beim "Prix Amadeo" in Aachen. Weitere Auszeichnungen: Stipendien der Jürgen Ponto-Stiftung und der Deutschen Stiftung Musikleben. (Stand: 2015)

Auftragskomposition 2015

Michael Denhoff (*1955) studierte an der Musikhochschule in Köln bei Siegfried Palm und Erling Blöndal-Bengtsson und beendete sein Studium 1980 mit dem Konzertexamen. Mit dem Denhoff - Klaviertrio studierte er beim Amadeus - Quartett und machte Rundfunk- und Schallplattenaufnahmen. Daneben studierte er bei Jürg Baur und Hans Werner Henze Komposition. Für sein kompositorisches Schaffen erhielt er zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen (u.a. Villa Massimo Rom).

Für "Ton & Erklärung" komponierte er "Etude de Couleurs op. 115“ für Klavier-Duo. (Stand: 2019)