Deniz Ohde

Deniz Ohde © Heike Steinweg/Suhrkamp Verlag
Deniz Ohde, geboren 1988 in Frankfurt am Main, studierte Germanistik in Leipzig, wo sie heute auch lebt. Eine erste Erzählung erschien von ihr 2016. Im selben Jahr war Ohde mit den Texten "Arktisluft" (Open Mike) und "Meer verschwendet" („poet|bewegt“) Finalistin bei zwei Wettbewerben für deutschsprachige Literatur-Neuentdeckungen. 2019 stand Ohde mit ihrem Text "Vision Board" auf der Shortlist für den deutschen Literaturpreis Wortmeldungen. Für ihren Debütroman "Streulicht", der auf der Shortlist des Deutschen Buchpreis stand, wurde sie mit dem Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung und dem aspekte-Literaturpreis 2020 ausgezeichnet.

Leseprobe aus Deniz Ohdes Roman "Streulicht" (Suhrkamp, 2020)