Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Gremium Architektur
Gremium Literatur
Gremium Darstellende Kunst
Gremium Bildende Kunst
Gremium Musik
Arbeitskreis Kulturförderung
Arbeitskreis Corporate Collecting
Arbeitskreis Kulturelle Bildung
Arbeitskreis Ausland für Kulturelle Aufgaben
CSR und CCR
Deutscher Kulturförderpreis
Grundsatzförderung
Kulturpolitik
Vorteile für Mitglieder
Veranstaltungen
Stimmen zum Kulturkreis

Christoph Lammersdorf.jpg

 

Christoph Lammersdorf, Börse Stuttgart, Firmenmitglied

Wenn man als Führungskraft über viele Jahre von den Bedürfnissen des Unternehmens und von denen der Familie getrieben wird, so wird man leicht eng im Blick. Mir hat die Beschäftigung mit Kunst, Künstlern und die Teilnahme an Kulturveranstaltungen immer wieder neue Blicke und Einsichten eröffnet und gleichzeitig zu meiner Entspannung beigetragen. Ich bin darüber hinaus an Orte gelangt, die man sonst nicht im direkten Blickfeld hat.

 

 

Am deutlichsten bleibt mir die Literatur-Veranstaltung, das "Literarische Parkett", auf der Empore über dem Handelssaal der Börse Stuttgart in Erinnerung. Die Erzählungen eines Autors, der Comics zu literarischen Werken zeichnet, untermalt von der Geräuschkulisse des Börsenhandels.
Für die Börse Stuttgart, als  bedeutendsten Handelsplatz für Privatanleger in Deutschland, ist es gleichsam eine Pflicht sich als Teil der Gesellschaft zu verstehen und einen Beitrag zur Förderung von Kunst und Kultur zu leisten.