Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Termine 2016

| 18. Oktober 2014 |

ars viva 2014/15 - Ausstellungseröffnung in der Hamburger Kunsthalle

Die Preisträger des ars viva-Preises für Bildende Kunst 2014/15 präsentieren ab dem 19. Oktober 2014 in der Hamburger Kunsthalle ihre Werke. Die drei prämierten KünstlerInnen Aleksandra Domanović, Yngve Holen und James Richards zeigen eine Auswahl bereits bestehender und exklusiv realisierter Werke.

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. vergibt den ars viva-Preis seit 1953 jährlich an junge KünstlerInnen.

Mit dem ars viva-Preis für Bildende Kunst ist eine Ausstellungsreihe verbunden, die in drei namhaften Museen im In- und Ausland eine Werkauswahl der jeweiligen PreisträgerInnen zeigt. Jede der drei Ausstellungen wird in Zusammenarbeit mit den Partner-Museen vor Ort neu entwickelt. Auch für die erste der drei Ausstellungsstationen in Hamburg wurden mehrere Arbeiten exklusiv realisiert und werden erstmalig gezeigt. Der Kulturkreis gibt darüber hinaus zu jedem ars viva-Preis einen zweisprachigen Katalog (dt./ engl.) sowie eine Künstleredition heraus. Jeder Künstler erhält ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

Aleksandra Domanović (*1981), Yngve Holen (*1982) und James Richards (*1983) wurden aus 42 vorgeschlagenen KünstlerInnen ausgewählt. „Die diesjährigen Preisträger haben die Jury in ihrer jeweils ganz eigenen Sprache durch das richtungsweisende Potenzial ihrer Arbeiten überzeugt. Wir sind froh, aus dem überaus dichten Feld der Vorgeschlagenen, diese Drei in genau diesem Abschnitt ihres künstlerischen Weges begleiten und fördern zu dürfen. Wir sind uns sicher, und das bestätigte ja auch die unserem Preis nachfolgende Turner-Preis-Nominierung für James Richards, dass die geförderten Künstler noch viel von sich hören und sehen lassen werden.“, so der Vorsitzende des Gremiums Bildende Kunst im Kulturkreis der deutschen Wirtschaft, Ulrich Sauerwein.

Der Jury gehörten neben Mitgliedern des Gremiums Bildende Kunst im Kulturkreis der deutschen Wirtschaft in diesem Jahr die KuratorInnen Dr. Brigitte Kölle (Hamburger Kunsthalle), Christina Végh (Bonner Kunstverein) und Krist Gruijthuijsen (Grazer Kunstverein) an. Die Fachberaterin des Auswahlverfahrens war in diesem Jahr Susanne Pfeffer (Fridericianum).

Die Ausstellung ars viva 2014/15 ist bis 19. Februar 2015 in der Hamburger Kunsthalle, Galerie der Gegenwart zu sehen. Die weiteren Kooperationspartner sind der Bonner Kunstverein (7. März bis 17. Mai 2015) und der Grazer Kunstverein (13. Juni bis 2. August 2015).

Die Ausstellungseröffnung, zu der wir Sie schon heute einladen möchten, findet im Rahmen der 63. Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft am Samstag, 18. Oktober 2014, 20.00 Uhr in der Hamburger Kunsthalle, Galerie der Gegenwart statt. Es sprechen Prof. Dr. Hubertus Gaßner, Direktor der Hamburger Kunsthalle und Dr. Brigitte Kölle, Leiterin der Galerie der Gegenwart und Kuratorin der Ausstellung, sowie Prof. Barbara Kisseler, Kultursenatorin der Freien und Hansestadt Hamburg und Ulrich Sauerwein, Vorsitzender des Gremiums Bildende Kunst im Kulturkreis der deutschen Wirtschaft.

Weitere Informationen zu den Preisträgern finden Sie hier.

Download

pdf Termine 2016