Kulturkreis
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Gremium Architektur
Gremium Literatur
Gremium Darstellende Kunst
Gremium Bildende Kunst
Gremium Musik
Arbeitskreis Kultursponsoring
Arbeitskreis Corporate Collecting
Arbeitskreis Kulturelle Bildung
Arbeitskreis Ausland für Kulturelle Aufgaben
CSR und CCR
Deutscher Kulturförderpreis
Grundsatzförderung
Kulturpolitik

Musikpreis 2008: Violinwettbewerb "Ton und Erklärung – Werkvermittlung in Musik und Wort"

Den mit 10.000 Euro dotierten Musikpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft erhielt im Jahr 2008 die Geigerin Sinn Yang (26, Lübeck). Den mit 5.000 Euro dotierten 2. Preis vergab der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft an Almuth Siegel (21, München). Die Preisträgerinnen wurden im Rahmen des Musikwettbewerbs "Ton und Erklärung – Werkvermittlung in Musik und Wort“ des Kulturkreises ermittelt, der vom     13. bis 15. Juni 2008 im Haus des Rundfunks in Berlin stattfand und im Fach Violine ausgetragen wurde. Der Musikwettbewerb des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft ist der einzige in Deutschland, bei dem junge Musiker neben dem Instrumentalspiel auch Moderationstexte zu den gespielten Werken vortragen.

 
Impressionen von Finalrunde und Abschlusskonzert des Musikwettbewerbs 2008

Der Jury gehörten in diesem Jahr an: Prof. Nora Chastain (Vorsitzende, Universität der Künste Berlin), Prof. Bernhard Hartog (Deutsches Symphonie-Orchester Berlin), Sebastian Schmidt (Mandelring Quartett, Neustadt), Esteban Engel (Deutsche Presse-Agentur, Berlin), Dr. Christian Detig (Kulturradio RBB, Berlin), Dr. Stephan Frucht (Kulturkreis der deutschen Wirtschaft, Berlin) sowie GMD Rainer Koch (Bielefeld). Der Wettbewerb fand in Kooperation mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und der Walter und Charlotte Hamel Stiftung statt. 

Beim Preisträgerkonzert des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im Atrium der Deutschen Bank AG am 16. Juni 2008 in Berlin präsentierten Sinn Yang und Almuth Siegel ihre Wettbewerbsbeiträge, begleitet vom Deutschen Symphonie-Orchester Berlin. Die Preisverleihung fand am 19. Oktober 2008 im Rahmen der Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft in Würzburg statt.

Die Porträts und ausführlichen Lebensläufe der Preisträgerinnen finden Sie hier.

 Download

  pdf Ausschreibung