Kulturkreis
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Gremium Architektur
Gremium Literatur
Gremium Darstellende Kunst
Gremium Bildende Kunst
Gremium Musik
Arbeitskreis Kulturförderung
Arbeitskreis Corporate Collecting
Arbeitskreis Kulturelle Bildung
Arbeitskreis Ausland für Kulturelle Aufgaben
CSR und CCR
Deutscher Kulturförderpreis
Grundsatzförderung
Kulturpolitik
Vorteile für Mitglieder
Veranstaltungen
Stimmen zum Kulturkreis

Shortlist für den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2016

11 Autoren,  vorgeschlagen  von  Wirtschaftsvertretern, sind für  die Shortlist des Literaturpreises des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2016 nominiert:
 
Jörg  Albrecht  ||  Jan  Brandt  || Alina  Bronsky  ||  Dana  Grigorcea  || Steffen Kopetzky  ||  Ulla  Lenze  ||  Inger-Maria  Mahlke  ||  Matthias  Nawrat  ||  Christiane Neudecker || Teresa Präauer || Monique Schwitter

Am 26. April 2016 wird die Jury in Nürnberg aus den Nominierten den Preisträger ermitteln. Nina Hugendubel, die Vorsitzende des Gremiums Literatur im Kulturkreis, leitet die Jury, der als Fachberater u. a. angehören: Klaus Kusenberg, Schauspiel-direktor am Staatstheater  Nürnberg, Dr.  Katrin  Schumacher, Moderatorin  und Redakteurin MDR  Figaro, Jürgen  Jakob  Becker,  Geschäftsführer  des  Deutschen Übersetzerfonds (DÜF), und Kristina Maidt-Zinke, Journalistin und Literaturkritikerin bei   der   SüddeutschenZeitung. In   der   Jury   sitzen  zudem Vertreter   von Mitgliedsunternehmen des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft.Der  Literaturpreis  des  Kulturkreises  der  deutschen Wirtschaft ist  einer  der  höchstdotierten  deutschen  Literaturpreise  und  wird  seit  1953  jährlich  an  einen  Nach-wuchsautor  vergeben. Der  Preis  in  der  Sparte  Prosa  ist  mit  20.000  Euro  dotiert. Zusätzlich  verleiht  der  Kulturkreis  im jährlichen Wechsel einenPoesie- und  einen Übersetzerpreis in Höhe von 10.000  Euro. In  diesem Jahrwird die Leistung eines Übersetzers prämiert.

 cover_albrecht_web.jpg

 

 

 

 

Jörg Albrecht
Anarchie in Ruhrstadt
Wallstein Verlag,
2015

Weitere Informationen

cover_brandt_web.jpg

Jan Brandt
Tod in Turin
DuMont Buchverlag, 2015

Weitere Informationen

cover_bronsky_web.jpg

Alina Bronsky
Baba Dunjas letzte Liebe
Kiepenheuer & Witsch, 2015

Weitere Informationen

cover_grigorcea_web.jpg

Dana Grigorcea
Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit
Dörlemann Verlag, 2015

Weitere Informationen

cover_kopetzky_web.jpg

Steffen Kopetzky
Risiko
Klett-Cotta, 2015

Weitere Informationen

cover_lenze_web.jpg

Ulla Lenze
Die endlose Stadt

Frankfurter Verlagsanstalt, 2015

Weitere Informationen

cover_mahlke_web.jpg

Inger-Maria Mahlke
Wie Ihr wollt
Berlin Verlag, 2015

Weitere Informationen

cover_nawrat_web.jpg

Matthias Nawrat
Die vielen Tode unseres Opas Jurek
Rowohlt Verlag, 2015

Weitere Informationen

cover_neudecker_web.jpg

Christiane Neudecker
Sommernovelle
Luchterhand Verlag, 2015

Weitere Informationen

cover_prauer_web.jpg

Teresa Präauer
Johnny und Jean
Wallstein Verlag, 2014

Weitere Informationen

cover_schwitter_web.jpg

Monique Schwitter
Eins im Andern
Literaturverlag Droschl, 2015

Weitere Informationen