Kulturkreis
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Gremium Architektur
Gremium Literatur
Gremium Darstellende Kunst
Gremium Bildende Kunst
Gremium Musik
Arbeitskreis Kultursponsoring
Arbeitskreis Corporate Collecting
Arbeitskreis Kulturelle Bildung
Arbeitskreis Ausland für Kulturelle Aufgaben
CSR und CCR
Deutscher Kulturförderpreis
Grundsatzförderung
Kulturpolitik

Musikpreis 2015: Klavierwettbewerb "Ton und Erklärung – Werkvermittlung in Musik und Wort"

Die Gewinner des Klavierwettbewerbs „Ton und Erklärung“ des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2015 stehen fest: Aufgrund ihres außergewöhnlich hohen Niveaus im Finale geht der Musikpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2015 mit jeweils 8.000 Euro Preisgeld an Elisabeth Brauß (20 Jahre, Hannover) und Fabian Müller (24 Jahre, Köln). Den mit 4.000 Euro dotierten 2. Preis erhält Anna Buchberger (25 Jahre, Baltimore/USA). 


preistrager_musikwettbewerb_2015.jpg  






Die Siegerinnen und Sieger des Musikwettbewerbs "Ton und Erklärung" 2015 Anna Buchberger (2. Platz), Fabian Müller (1. Preis) und Elisabeth Brauß (1. Preis) (v.l.n.r.)
Foto: Anna Meuer

Die neunte Ausgabe des Musikwettbewerbs „Ton und Erklärung – Werkvermittlung in Musik und Wort“ des Kulturkreises fand vom 29. bis 31. Januar 2015 in Frankfurt a. M. im Fach Klavier statt. Der Wettbewerbsreihe, die in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem hr-Sinfonieorchester, hr2-kultur und Dr. Hoch´s Konservatorium – Musikakademie Frankfurt am Main veranstaltet wurde, liegt eine außergewöhnliche Konzeption zugrunde. Die teilnehmenden Musikerinnen und Musiker müssen ihre künstlerischen Beiträge in allen drei Wettbewerbsrunden auch verbal adäquat vermitteln. Dies ist ein zentrales Bewertungskriterium des Wettbewerbs.

Nachwuchspianistinnen und -pianisten aus zwölf Ländern waren angetreten, um die Jury von ihrem künstlerischen Können und ihren Anmoderationen zu den Werken zu überzeugen. In der öffentlichen Finalrunde mit 700 Besuchern im Sendesaal des Hessischen Rundfunks wurden die drei Finalisten bei Klavierkonzerten von Ludwig van Beethoven und Franz Liszt vom hr-Sinfonieorchester unter der Leitung von Dominik Beykirch begleitet.

Der Vorsitzende der Jury, Prof. Matthias Kirschnereit (Hochschule für Musik und Theater Rostock): „Ein ausgesprochen anspruchsvoller Wettbewerb mit drei großartigen Preisträgern – die Vergabe der Preise spiegelt das herausragende Niveau des 2015er-Jahrgangs wider.“

Die Preisverleihung findet am 11. Oktober 2015 im Rahmen der Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im Festspielhaus Baden-Baden statt. Neben dem Preisgeld und weiteren Konzertauftritten beinhaltet die jährlich im Wechsel für Klavier, Violine, Violoncello und Gesang ausgeschriebene Auszeichnung eine CD-Produktion sowie die Uraufführung eines Auftragswerks eines namhaften Komponisten. Weitere Informationen zu den Preisträgern und der Jury finden Sie hier und hier .

Unterstützt wurde der Wettbewerb durch das Musikgremium des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft, die Walter und Charlotte Hamel Stiftung, die Capitell Vermögens-Management AG und die Deutsche Lufthansa AG. Online-Medienpartner war das musik heute | nachrichtenmagazin für klassik. Der zusätzliche 1. Preis wird unterstützt durch die Stiftung Rheingau Musik Festival und hr2-kultur.

Download

pdf Programm Finalrunde
      (31.1.15)

pdf Zeitplan 1. Runde (29.1.15) pdf Zeitplan 2. Runde (30.1.15)


pdf Ausschreibung
      Klavierwettbewerb 2015

pdf Einladung
      Klavierwettbewerb 2015