Kulturkreis
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Gremium Architektur
Gremium Literatur
Gremium Darstellende Kunst
Gremium Bildende Kunst
Gremium Musik
Arbeitskreis Kultursponsoring
Arbeitskreis Corporate Collecting
Arbeitskreis Kulturelle Bildung
Arbeitskreis Ausland für Kulturelle Aufgaben
CSR und CCR
Deutscher Kulturförderpreis
Grundsatzförderung
Kulturpolitik

Architekturpreis 2014: Made in Germany – Intelligente Architektur für intelligente Pumpen / neue Produktionsstätten für WILO in Dortmund

Ein Wettbewerb des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2013/14 in Kooperation mit der WILO SE

Nach dem Wohnungsbau-Wettbewerb des Kulturkreises in der Dortmunder Nordstadt 2012/13 folgt im Wintersemester 2013/14 ein Wettbewerb, bei dem sich Studierende von sechs Hochschulen mit einem Industriebau im Süden von Dortmund beschäftigen werden. Der Wettbewerb wird vom Kulturkreis ausgelobt in Kooperation mit der WILO SE für Studierende der Universitäten Aachen, Braunschweig, Dresden, Hamburg, Hannover und Karlsruhe.


Bei der Aufgabenstellung für den Wettbewerb geht es um die Entwicklung eines Masterplans für das Industrieareal inklusive Freiflächen und die Planung eines Fabrikgebäude für das Unternehmen WILO SE in Dortmund. Zusätzlich soll ein zeitliches Entwicklungskonzept erstellt werden. Die ausführliche Aufgabenstellung finden Sie nebenstehend zum Download

Die WILO SE mit Hauptsitz in Dortmund ist einer der weltweit führenden Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen für die Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik, die Wasserversorgung sowie die Abwasserbehandlung und -entsorgung. Am Standort Dortmund beschäftigt die WILO SE derzeit rund 1.200 Mitarbeiter, befindet sich aber auf Wachstumskurs, was zu erhöhtem Platzbedarf führt. Das Firmengelände wird vergrößert und es soll ein neuer High-End Standort mit Vorbildfunktion für die WILO-Gruppe entstehen.

Die Arbeit der Studenten beginnt im November mit einem Workshop vor Ort.

Die teilnehmenden Hochschulen:

  • Technische Universität Braunschweig
    - Lehrstuhl für Baukonstruktion und Entwerfen, Prof. Werner Kaag
  • Technische Universität Dresden
    - Lehrstuhl für Industriebau, Prof. Gunter Henn
  • Technische Universität Karlsruhe
    - Lehrstuhl für Baukonstruktion und Entwerfen, Prof. Ludwig Wappner
  • HafenCity Universität Hamburg
    - Lehrstuhl für Entwerfen und Gebäudelehre, Prof. Klaus Sill
  • RWTH Aachen
    - Lehrstuhl für Städtebau, Prof. Kunibert Wachten im Verbundforschungsprojekt „Integrierte Fabrikplanung“ mit den Fachrichtungen: Verfahrenstechnik, Logistik etc.
  • Leibniz Universität Hannover
    - Lehrstuhl für Baukonstruktion und Entwerfen, Prof. Michael Schumacher
Download

pdf Aufgabenstellung 2014