Kulturkreis
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Gremium Architektur
Gremium Literatur
Gremium Darstellende Kunst
Gremium Bildende Kunst
Gremium Musik
Arbeitskreis Kultursponsoring
Arbeitskreis Corporate Collecting
Arbeitskreis Kulturelle Bildung
Arbeitskreis Ausland für Kulturelle Aufgaben
CSR und CCR
Deutscher Kulturförderpreis
Grundsatzförderung
Kulturpolitik

Architekturwettbewerb 2012: Der ZUKUNFTSCAMPUS der BASF in Limburgerhof

Der Architekturwettbewerb des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2012 fand in Kooperation mit der BASF SE, Ludwigshafen und in Zusammenarbeit mit sieben Hochschulen aus ganz Deutschland statt. In diesem Jahr bestand die Aufgabe darin, Ideen für einen modernen Arbeitsort und einen attraktiven Standort für erfolgreiche Spitzenforschung am BASF-Standort Limburgerhof zu entwerfen. Studierende der Architektur, des Städtebaus und der Landschaftsarchitektur von sieben Hochschulen waren eingeladen, intensiv an den Anforderungen für einen Zukunftscampus zur arbeiten, der Forscher aus aller Welt anzieht und beste Arbeitsbedingungen für Spitzenforschung bietet. 

Eindrücke vom Architekturwettbewerb "ZUKUNFTCAMPUS"


 

In der Jury wirkten unter der Leitung von Prof. Dr. Vittorio Magnago Lampugnani (ETH Zürich und Studio di Architettura, Mailand) u. a. der Vorsitzende des Gremiums Architektur des Kulturkreises, Matthias Böning (mfi Management für Immobilien AG), Prof. Michael Braum (Stiftung Baukultur) sowie Dr. Birgit Schneider und Dr. Werner Regenberg von der BASF SE und Mitglieder des Gremiums Architektur.

Zur Teilnahme an Projekt und Wettbewerb waren Studierende der Architektur der folgenden sieben Hochschulen eingeladen:

  • Technische Universität Darmstadt, Lehrstuhl für Entwerfen und Grundlagen der Hochbaukonstruktion, Prof. Wolfgang Lorch in Kooperation mit Lehrstuhl für Entwerfen und Stadtentwicklung, Prof. Dr. Annette Rudolph-Cleff
  • Technische Universität Dortmund, Lehrstuhl für Raumplanung, Prof. Christa Reicher in Kooperation mit der Hochschule Bochum, Lehrstuhl für Baukonstruktion, Prof. Hermann Kleine-Allekotte
  • Technische Universität Dresden, Lehrstuhl für Industrie- und Gewerbebauten Prof. Gunter Henn und Lehrstuhl für Wissensarchitektur, Prof. Jörg Nönnig in Kooperation mit Prof. Dieter Hassenpflug, Stadtzoziologie
  • Technische Universität Karlsruhe, Institut für Stadt und Landschaft, Prof. Markus Neppl
  • Technische Universität München, Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und industrieller Landschaft, Prof. Dr. sc. ETH Zürich Udo Weilacher in Kooperation mit Lehrstuhl für Entwurfsmethodik und Gebäudelehre, Prof. Florian Nagler
  • Bauhaus Universität Weimar, Lehrstuhl für Städtebau, Prof. Wolfgang Christ
  • Fachhochschule Wismar, Lehrstuhl für Entwerfen, Raumlehre und Gebäudekunde, Prof. Joachim Andreas Joedicke

Die Preisverleihung fand im Rahmen der 61. Jahrestagung des Kulturkreises (19. bis 21. Oktober 2012) am 20. Oktober 2012 in Nürnberg statt .