Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Vorteile für Mitglieder
Veranstaltungen
Stimmen zum Kulturkreis

60. Jahrestagung des Kulturkreises vom
7. bis 9. Oktober 2011 in Essen

Die 60. Jahrestagung des Kulturkreises vom 7. bis 9. Oktober 2011 stand ganz im Zeichen des 60-jährigen Jubiläums. Mehr als 500 Mitglieder und Gäste aus Kunst, Wirtschaft und Politik feierten das Jubiläum. Bundespräsident Christian Wulff eröffnete die Tagung am Abend des 7. Oktober mit einer Festrede. Das Programm der folgenden Tage war geprägt durch Darbietungen der diesjährigen Kulturkreis-Preisträger, die im Rahmen der Jahrestagung ausgezeichnet wurden.

 

Höhepunkte der Jahrestagung:

Mit dem Museum Folkwang als erste Station der „ars viva“-Ausstellungsreihe 2011 zum Thema Sprache fiel die Wahl nicht nur auf ein Ausstellungshaus mit einer herausragenden Sammlung und interessanter Geschichte, sondern auch auf ein architektonisches Glanzstück. 2010 wurde der von David Chipperfield entworfene Neubau eingeweiht. Am Samstag, den 8. Oktober 2011, wurde die erste Ausstellungsstation der „ars viva - Sprache“ gemeinsam mit dem Direktor, Dr. Hartwig Fischer, und dem Oberbürgermeister der Stadt Essen, Reinhard Paß, eröffnet.

Das Industriedenkmal Zeche Zollverein mit seiner überwältigenden Vielzahl an kulturellen Einrichtungen ist ein wahres Musterbeispiel für den Wandel eines Industriestandortes zu einem Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft. Nicht zuletzt deshalb wurden 2001 die Zeche und die Kokerei Zollverein in das Weltkultur- und Naturerbe aufgenommen. Industriekultur, Geschichte, Kunst, Theater und Design finden sich hier auf einem spektakulären Gelände vereint, das es auch zur Jubiläumsjahrestagung in vielfältiger Weise zu entdecken galt.

Die 2004 wieder eröffnete Philharmonie Essen ist ein modernes Konzerthaus mit exzellenter Akustik. Das Programm des Hauses präsentiert neben traditionellen und namhaften Musikern und Dirigenten, auch vielversprechende Nachwuchsmusiker. So auch im Rahmen der Jubiläumsjahrestagung des Kulturkreises 2011: Die Preisträger/innen des diesjährigen Klavierwettbewerbes konnten bei einer Sonntagsmatinee am 9. Oktober 2011 in der Philharmonie Essen ihr Können unter Beweis stellen.

Im Jubiläumsjahr gibt es eine Jubiläumsedition: Der Kulturkreis lässt seine Förderung der letzten sechs Jahrzehnte in Form einer Jubiläumsedition Revue passieren. Stellvertretend für jede Dekade dokumentiert jeweils ein Künstler, Literat, Architekt oder Musiker die 60jährige Förderarbeit. Die vielseitige und hochwertige Edition wurde in einer Auflage von 60 Stück produziert und ist exklusiv über den Kulturkreis zu beziehen.

Download
pdf Programm
      Jahrestagung 2011