Kulturkreis
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Gremium Architektur
Gremium Literatur
Gremium Darstellende Kunst
Gremium Bildende Kunst
Gremium Musik
Arbeitskreis Kultursponsoring
Arbeitskreis Corporate Collecting
Arbeitskreis Kulturelle Bildung
Arbeitskreis Ausland für Kulturelle Aufgaben
CSR und CCR
Deutscher Kulturförderpreis
Grundsatzförderung
Kulturpolitik

Cultural Executive Education Program (CEEP)

Seine langjährige Erfahrung und Expertise im Bereich Kultur und Wirtschaft hat den Kulturkreis veranlasst, ein einzigartiges Weiterbildungsprogramm für High Potentials in Unternehmen zur kulturellen Kompetenz zu entwickeln: das Cultural Executive Education Program (CEEP).

„Kulturelle Kompetenz umfasst mehr als nur Parkettsicherheit – sie schärft die eigene Wahrnehmung, stärkt die Reflexionsfähigkeit und erhöht die Fähigkeit zum konstruktiven Denken“, Dr. Ulrich Köstlin, Mitglied Kulturkreis und ehemaliges Mitglied des Vorstands Bayer Schering Pharma AG.

Die nächsten Termine (jeweils 2x2 Tage):

Frühjahr 2016:  3./4. Juni sowie 17./18. Juni 2016 in Berlin.
Herbst 2016:   4./5. November sowie 18./19. November 2016 in Berlin.

 

   
 
Eindrücke vom CEEP 

In diesem Programm können High Potentials und junge Führungskräfte durch eine intensive Auseinandersetzung mit Kultur und Kulturschaffenden sowie durch das Erleben künstlerischer Prozesse die eigene kulturelle Kompetenz schärfen. In maßgeschneiderten Blockveranstaltungen mit einer ausgewogenen Kombination aus Vorträgen, Seminaren und Workshops erfahren und durchdringen die Teilnehmer künstlerische Prozesse. Neben der Auseinandersetzung mit Kunst sowie mit renommierten Akteuren des aktuellen Kunst- und Kulturgeschehens, erhalten die Teilnehmer auch die Möglichkeit selbst aktiv zu werden. Sie lernen gemeinsam dem ersten Eindruck zu misstrauen, Grenzen zu überschreiten und erschließen sich neue Sichtweisen.

Mit diesem Programm will der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft ausgewählten Mitarbeitern aus Unternehmen neben den analytischen Fähigkeiten einen neuen kreativen Ansatz bieten, Problemlösungen zu finden. Ein Pilot des CEEP hat mit großem Erfolg bereits im Herbst 2010 in Berlin und Köln stattgefunden. Mitarbeiter aus vier DAX-Konzernen haben teilgenommen und bestes Feedback gegeben.


Feedback der Teilnehmer


"Eine einzigartige Mischung aus Kultur-Crashkurs, Selbsterfahrung und einer Vielzahl von Anstößen und Anleitungen zu kreativem Denken und Arbeiten. Von den Eindrücken werde ich sicher noch lange profitieren."

"Das CEEP-Programm zeichnet sich durch eine unkomplizierte und gleichzeitig anspruchsvolle Weise aus, Menschen an Kultur heranzuführen und dafür zu begeistern. Ein Fokus auf unsere beruflichen Funktionen wurde dabei nicht aus den Augen verloren."

"Ich sehe den Wert des Programms nicht in der unmittelbaren Umsetzbarkeit, sondern darin sich mit Themen zu befassen, denen man entweder nie begegnet ist (z.B. bei mir – dirigieren), oder einfach über die Jahre in Vergessenheit geraten sind. Ich finde das Hauptaugenmerk und der Wert liegt darin die Teilnehmer zu inspirieren sich nach dem Kurs (vielleicht selektiv) wieder mit entsprechenden Themenkomplexen vertraut zu machen."

Kontakt: Dorothea Lemme, Kulturkreis
Mail: d.lemme@kulturkreis.eu
Tel: +49/(0)30/20281759

Download

pdf CEEP-Infobroschüre
pdf CEEP Infoblatt 2016
pdf CEEP Anmeldeformulare