Kulturkreis
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Gremium Architektur
Gremium Literatur
Gremium Darstellende Kunst
Gremium Bildende Kunst
Gremium Musik
Arbeitskreis Kultursponsoring
Arbeitskreis Corporate Collecting
Arbeitskreis Kulturelle Bildung
Arbeitskreis Ausland für Kulturelle Aufgaben
CSR und CCR
Deutscher Kulturförderpreis
Grundsatzförderung
Kulturpolitik

Kunstfenster im BDI 

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft hat mit dem Kunstfenster im BDI im Haus der Deutschen Wirtschaft, Berlin, einen Ort für Ausstellungen zeitgenössischer Kunst eingerichtet. Seit 1999 werden dort im jährlichen Turnus Arbeiten junger Künstler präsentiert. Nach Einzel- und Gruppenausstellungen von u. a. Heidi Specker, Candida Höfer, Eva Grubinger, Thomas Ravens, Takehito Koganezawa, Peter Piller und Michael Sailstorfer ist ab dem 16. September 2015 die Ausstellung The Plumber & The Cook von Simon Dybbroe Møller zu sehen.

b_kunstfenster_2015_moller_einladung.jpg  
The Plumber & The Cook von Simon Dybbroe Møller

Simon Dybbroe Møller (*1976 in Aarhus, Dänemark) hat exklusiv für das Kunstfenster die Neonarbeit „The Plumber & The Cook“ realisiert. Der Betrachter erkennt eine Kochmütze und eine Rohrzange in der visuellen Anmutung eines Logos. „Klempner und Koch“ illustrieren für Møller klassische Berufsfelder, die an bestimmte Assoziationen gebunden sind.

2008/09 gewann Simon Dybbroe Møller (*1976) den ars viva-Preis für Bildende Kunst des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zum Thema „Inszenierung“. Zuletzt waren seine Arbeiten im Espace 315 im Centre Pompidou in Paris zu sehen. 2015/16 zeigt er Einzelausstellungen im 21er Raum in Wien, Österreich sowie in der Kunsthalle São Paulo, Brasilien.

Das Kunstfenster befindet sich im 2. OG im Haus der Deutschen Wirtschaft. Eine Besichtigung ist zu den Bürozeiten von 9 bis 17 Uhr nach telefonischer Anmeldung möglich.

 
Blick in das Kunstfenster des Kulturkreises in Berlin

Kontakt:
Kulturkreis der deutschen Wirtschaft
Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29
D-10178 Berlin
T +49 (0)30 20 28-15 31
F +49 (0)30 20 28-25 31
m.legemah@kulturkreis.eu

David Zink Yi
Astrid Nippoldt
Michael Sailstorfer
Peter Piller – HAVING
Takehito Koganezawa
Heike Baranowsky
Thomas Ravens
Eva Grubinger
Antje Schiffer
Rupprecht Matthies
Gisela Bullacher
"Ars Viva samples #1"
Leni Hoffmann
Heidi Specker
Daniel Pflumm