Kulturkreis
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Gremium Architektur
Gremium Literatur
Gremium Darstellende Kunst
Gremium Bildende Kunst
Gremium Musik
Arbeitskreis Kulturförderung
Arbeitskreis Corporate Collecting
Arbeitskreis Kulturelle Bildung
Arbeitskreis Ausland für Kulturelle Aufgaben
CSR und CCR
Deutscher Kulturförderpreis
Grundsatzförderung
Kulturpolitik
Vorteile für Mitglieder
Veranstaltungen
Stimmen zum Kulturkreis

 
Jahresring #63:
SouthEastAsia
Räume des Kuratorischen

10_jahrering_cover.jpg  















SouthEastAsia
Spaces of the Curatorial
Jahresring 63

Published by Sternberg Press
Edited by Ute Meta Bauer and Brigitte Oetker
Editorial Consultant: Lee Weng Choy
ISBN: 978-3-956792-60-1

 


Die bereits seit 1954 jährlich erscheinende Publikation hat sich mit stetig wechselnden Themen als Seismograph und Impulsgeber aktueller künstlerischer und gesellschaftlicher Fragestellungen etabliert und zählt heute zu den profiliertesten Kunst-Periodika in Deutschland.

Zeitgenössische Kunst aus Südostasien wurde in den letzten Jahren in Europa zunehmend sichtbar, auf Kunstmessen, Biennalen und in Museen. Ihre Entstehungszusammenhänge blieben allerdings weiterhin wenig bekannt. Der 63. Jahresring beleuchtet diese Zusammenhänge und stellt Orte und Akteure vor, die für die Prozesse künstlerischer Produktion eine wichtige Rolle spielen. Autorinnen und Autoren aus Singapur, Malaysia, Indonesien, den Philippinen, Myanmar, Thailand und Vietnam folgten der Einladung von Ute Meta Bauer und Lee Weng Choy, Einblicke in die Kunstaktivitäten dieser Region zu geben. Lokale, von Künstlern initiierte Projekte werden hier ebenso diskutiert wie weit vernetzte internationale Initiativen.

Dabei treten folgende Fragestellungen hervor: Auf welche Weise kann Zeitgenossenschaft auf lokalen Identitäten, Traditionen und Kritikalität aufbauen? Wie geht man mit staatlichen Repressionen um? Wie kann es gelingen, sich aus der festen Umarmung westlicher Kunstwelten zu lösen, die teilweise als Rekolonialisierung empfunden wird?
Sehr eindrücklich wird geschildert, wie das Entstehen und Zeigen von Kunst mit Globalisierungsprozessen, der kolonialen Vergangenheit und den gegenwärtigen Machtverhältnissen verschränkt sind.

Die Texte beschreiben das Engagement von Kuratorinnen und Kuratoren, Freiräume für Kunst zu schaffen, die auch eine Öffentlichkeit in die Prozesse von historischer Bewusstwerdung, in ökologische, sozial- und geopolitische Themen einbindet. Diese wertvollen Ansätze, Räume des Kuratorischen zu schaffen, stellt dieser Jahresring zum ersten Mal vor.

Beiträge von: Ute Meta Bauer, Zoe Butt, Kevin Chua, Patrick D. Flores, Gridthiya Gaweewong, Tony Godfrey, Yin Ker, Eileen Legaspi-Ramirez, Seng Yu Jin, Simon Soon, Nora A. Taylor, David Teh

SouthEastAsia
Spaces of the Curatorial
Jahresring 63

Published by Sternberg Press
Edited by Ute Meta Bauer and Brigitte Oetker
Editorial Consultant: Lee Weng Choy
ISBN: 978-3-956792-60-1