Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Gremium Architektur
Gremium Literatur
Gremium Darstellende Kunst
Gremium Bildende Kunst
Gremium Musik
Arbeitskreis Kultursponsoring
Arbeitskreis Corporate Collecting
Arbeitskreis Kulturelle Bildung
Arbeitskreis Ausland für Kulturelle Aufgaben
CSR und CCR
Deutscher Kulturförderpreis
Grundsatzförderung
Kulturpolitik

Deutscher Kulturförderpreis 2010

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI hat im Rahmen einer festlichen Preisverleihung am 9. September 2010 im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin die Gewinner des Deutschen Kulturförderpreises bekannt gegeben. Die Preise gingen an: die BASF SE für „Junges Theater im Delta“, die Deutsche Kreditbank AG für die „Berlin-Brandenburgische Kinderchorwerkstatt“ und die Intervideo Filmproduktion GmbH für den „Intervideo Nachwuchspreis“. Die Preisträger wurden von einer 13-köpfigen Jury – Vertreter aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien – ausgewählt. Nähere Informationen zu den Gewinnerprojekten erhalten Sie hier.

 

Durch die Preisverleihung führte die ZDF-Moderatorin Barbara Hahlweg. Bundesverteidigungsminister Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg bekräftigte in seiner Festrede: "Kultur ist das facetten- wie wandlungsreiche Gesicht einer Gesellschaft. Sie intensiv zu fördern ist Ausdruck von Bürgersinn und Verantwortung." Jurymitglieder Dr. Clemens Börsig (Vorstandsvorsitzender Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI und Aufsichtsratsvorsitzender Deutsche Bank AG), Bernd Ziesemer (Publizist und ehemaliger Chefredakteur Handelsblatt) sowie Hans Werner Kilz (Chefredakteur Süddeutsche Zeitung) hielten die Laudatien auf die Gewinnerprojekte, die durch kurze Filmbeiträge der 3sat-Kulturzeit-Redaktion veranschaulicht wurden. Die festliche Preisverleihung fand mit freundlicher Unterstützung der LGT Bank Deutschland und BMW Berlin statt.

Einige Impressionen
des Abends

Insgesamt hatten sich 90 Unternehmen mit einem ihrer Kulturförderprojekte um den diesjährigen Deutschen Kulturförderpreis beworben. Eine Liste aller Bewerberunternehmen und ihrer Projekte finden Sie hier. Dr. Stephan Frucht, Geschäftsführer des Kulturkreises und Jury-Mitglied, betont: „Der Deutsche Kulturförderpreis wird in diesem Jahr zum fünften Mal verliehen. Er hat sich zu einem wichtigen Trendbarometer der unternehmerischen Kulturförderung entwickelt. Die ausgezeichneten Unternehmen mit ihren intelligenten und kreativen Förderprojekten sind eindrucksvoller Beleg für die beständige Fortentwicklung der unternehmerischen Kulturförderung im Kontext einer Corporate Cultural Responsibility in Deutschland.“

Download

pdf SZ-Portrait Gewinner
pdf Handelsblatt-Portrait
      Gewinner

pdf Bericht Preisverleihung