Kulturkreis
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert seit 1951 Kunst und Kultur und setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der Kultur als unverzichtbare Ressource verstanden wird.
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft fördert Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Literatur und Musik und bietet seinen Mitgliedsunternehmen Service und Beratung in den Bereichen Kultursponsoring, Corporate Collecting, kulturelle Bildung und auswärtige Kultur.
Zu den Mitgliedern des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft zählen die bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Hier finden Sie aktuelle Ankündigungen und Veranstaltungshinweise des Kulturkreises.
Hier finden Sie Pressemitteilungen und Dossiers des Kulturkreises.
Aktuelles
Über uns
Programmbereiche
Mitglieder
Presse / Publikationen
Videos
Gremium Architektur
Gremium Literatur
Gremium Darstellende Kunst
Gremium Bildende Kunst
Gremium Musik
Arbeitskreis Kultursponsoring
Arbeitskreis Corporate Collecting
Arbeitskreis Kulturelle Bildung
Arbeitskreis Ausland für Kulturelle Aufgaben
CSR und CCR
Deutscher Kulturförderpreis
Grundsatzförderung
Kulturpolitik

Musikpreis 2010: Gesangswettbewerb „Ton und Erklärung – Werkvermittlung in Musik und Wort"

Den mit 10.000 Euro dotierten Musikpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft erhielt die Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller (25, Mannheim). Der mit 5.000 Euro dotierte 2. Preis ging an die Sopranistin Katharina Hagopian (26, Köln).

Die Preisträgerinnen wurden im Rahmen des Musikwettbewerbs "Ton und Erklärung - Werkvermittlung in Musik und Wort" des Kulturkreises ermittelt, der vom 14. bis 18. Mai 2010 beim SWR in Kaiserslautern stattfand und im Fach Gesang ausgetragen wurde. Die Besonderheit dieses Wettbewerbs, der stets in Kooperation mit einem ARD-Orchester durchgeführt wird, liegt in den obligatorischen Wortbeiträgen der Teilnehmer. Jeder der Kandidaten war aufgefordert, seine künstlerische Musik-Darbietung  zusätzlich zu erklären. Auch im Finale, das von der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern begleitet wurde, war vor den gesungenen Arien ein Wortbeitrag gefordert.


 
Videoeindrücke vom Gesangswettbewerb 2010 in Kaiserslautern
 
Fotoimpressionen vom Musikwettbewerb 2010

Der Vorsitzende der Jury, Francisco Araiza: "Frau Hanna-Elisabeth Müller überzeugte die Jury und das Publikum gleichermaßen mit einem souveränen musikalischen Vortrag, lebendig und gut gebunden im Stil. In den vier Wettbewerbsdurchgängen zeigte sie, dass sie auch den gesprochenen Vortrag beherrscht."

Der Jury gehörten an: Prof. Francisco Araiza (Hochschule für Musik und Theater Stuttgart, Vorsitz), Jürgen Bachmann (Audi AG, Ingolstadt), Dr. Stephan Frucht (Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V., Berlin), Markus Hadulla (Hochschule für Musik Karlsruhe/Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin), Dr. Volker Mattern (Bayer Kultur, Leverkusen), Prof. Edda Moser (Hochschule für Musik Köln), Michael Roßnagl (Siemens Stiftung, München), Dr. Lotte Thaler (SWR-Musikredaktion, Baden-Baden), Prof. Gerd Uecker (Sächsische Staatsoper Dresden).

Die Preisverleihung fand am 17. Oktober 2010 in Chemnitz im Rahmen der Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft statt. Neben dem Preisgeld und weiteren Konzertauftritten beinhaltet die jährlich in einem anderen Fach ausgeschriebene  Auszeichnung eine CD-Produktion sowie die Möglichkeit, ein Auftragswerks eines namhaften Komponisten - in diesem Jahr von Moritz Eggert - uraufzuführen.

Unterstützt wurde der Wettbewerb vom Musikgremium des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft, dem SWR und der Walter und Charlotte Hamel Stiftung. 

Download

pdf Ausschreibung