Arbeitskreise

Die Arbeitskreise des Kulturkreises dienen als Austauschforen und geben fachliche Impulse für Unternehmen und unternehmensnahe Stiftungen.

Gründungssitzung des Arbeitskreises "Corporate Collecting" © Mathias Schormann
Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, TRUMPF GmbH + Co. KG, Firmenmitglied:
"Wir, die wir unternehmerisch tätig sind, haben geradezu die Pflicht, uns für Kunst und Kultur zu engagieren. Unser Land lebt nicht nur von der Leistung kluger Ingenieure. Es braucht auch Künstler und die künstlerische Auseinandersetzung mit den Themen unserer Zeit, wenn wir uns immer wieder der Grundlagen unseres Zusammenlebens versichern und neue Impulse bekommen wollen."

Als institutioneller Akteur zwischen Wirtschaft und Kultur bietet der Kulturkreis seinen Mitgliedern Expertise und Beratung in Arbeitskreisen zu unternehmerischer Kulturförderung, zu Unternehmenssammlungen, zu Fragen der kulturellen Bildung sowie zu Kulturaktivitäten im Ausland.


Kulturförderung (AKF)

Arbeitskreis Kultursponsoring (AKS) zu Gast im Folkwang Museum, 2010  © Herbert Höltgen

Der AKF ist ein einzigartiges Netzwerk für Unternehmen und unternehmensnahe Stiftungen, die sich für Kunst und Kultur engagieren.


Corporate Collecting (ACC)

Dr. Susanne Ehrenfried (Mitglied des ACC) und Dr. August Markl (Vorsitzender des ACC), Hamburg 2016 © Henning Rogge

Der ACC ist ein Forum für Unternehmen und unternehmensnahe Stiftungen mit eigenen Kunstsammlungen.


Kulturelle Bildung (AKB)

Der AKB setzt sich für die kulturelle Kompetenzbildung von Führungskräften in der Wirtschaft und Studenten der Wirtschaftswissenschaften und MINT-Fächer ein.


Kulturelle Aufgaben im Ausland (AKA)

Jahrestagung 2016: Behaim-Globus, Jahrtausendturm, Magdeburg © Holger Talinski

Mit dem AKA leistet der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft einen Beitrag zur Kulturarbeit im Ausland.